Wahlempfehlung der Grünen: Sandra Perzul

Nach dem Ergebnis der Bürgermeisterwahl haben die Grünen mit beiden Stichwahlkandidaten Gespräche geführt, um auszuloten, mit welcher der beiden Kandidat*innen Grüne Politik verwirklicht werden kann. Die Punkte, bei denen Sandra Perzul, die Kandidatin der Dießener Bürger, zusagen konnte, unsere Grünen Anliegen zu unterstützen, waren sehr konkret, und die Haltung dazu haben wir als klar und zuverlässig erlebt:

  • Umwelt- und Klimaschutz sowie Mobilität bekommen einen neuen Stellenwert: sie unterstützt die Bestellung eines Grünen Umwelt-, Klimaschutz- und Verkehrsreferenten.
  • Sie unterstützt einen autofreien Schulweg, z.B. durch einen kostenfreien Schulbus und – in Zusammenarbeit mit dem staatlichen Bauamt – durch Einrichtung neuer sicherer Fußgängerüberwege an kritischen Punkten und Forcieren von Maßnahmen zur Reduzierung des Schwerlastverkehrs.
  • Bauen und Ortsentwicklung sollen konzeptionell weiterentwickelt werden, insbesondere durch Überprüfung und Umsetzung des Integrieten städtebaulichen Entwicklungskonzepts, durch Nutzung des Vorkaufsrechts bei Eigentumsübergängen und durch Berücksichtigung von alternativen Wohnkonzepten bei Vergaben
  • Unterstützung der regionalen landwirtschaftlichen Vermarktung, z.B. durch Einrichtung einer virtuellen Plattform
  • Erstellen eines seniorenpolitischen Gesamtkonzepts in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat
  • Neue Jugendbeteiligungs- und entscheidungsformate wie Jugendbeirat oder Jugendparlament

Damit könnten wir gemeinsam mit dieser Bürgermeisterin zentrale Punkte unseres Grünen Wahlprogramms in der nächsten Legislaturperiode umsetzen.

Deshalb empfehlen die Grünen, Sandra Perzul zur Bürgermeisterin zu wählen.

Der Ortsvorstand der Grünen in Dießen

Verwandte Artikel